Einfaches Brot

Übersicht

Einfaches Brot

Zubereitung

abends:

die Haferflocken in einer trockenen Pfanne rösten und abkühlen lassen. Zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem zu einem glatten Teig knetten. Der Teig ist weich, aber kaum klebrig. In einer abgedeckten Schüssel etwa 12 – 16 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.

morgens:

Am nächsten Morgen in ein Sieb oder eine Schüssel ein Trockentuch legen und mit Mehl bestäuben.Nun den Teig mit Hilfe einer Teigkarte aus der Schüssel auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen. Den Teig leicht flachdrücken und nun den Teig von allen Seiten von aussen in die Mitte gezogen, bis eine Kugel entsteht. Die so entstehende Nahtstelle (in der Bilderfolge unten in der Mitte zu sehen) nennt man “Saum” und die Seite, wo sich der Saum befindet heißt “Saumseite”.
Der Teigling (also das geformte Brot) mit der Saumseite nach unten in die vorbereitete Schüssel legen.1,5 Stunden gehen lassen.

backen:

In der Zwischenzeit den Backofen mit einem Backblech und einem Gefäß für den Dampf auf 250°C aufheizen.

Das Brot aus der Schüssel direkt auf das heiße Backblech stürzen und eine Handvoll Eiswürfel für Dampf in das Metallgefäß werfen. Danach 10 Minuten bei 250°C backen, dann die Temperatur auf 200°C zurückdrehen. Bei fallender Temperatur weitere 30 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Ofen kurz öffnen, um den Dampf entweichen zu lassen.

weiterlesen:

Bei den Beiträgen aus der Reihe "Brotbacken für Anfänger" http://www.hefe-und-mehr.de/alphaindex/#Beginner kann man sich schön allmählich vorarbeiten, die sind sehr gut aufgebaut.
Wenn man etwas mehr wissen will, ist die Rubrik "Brot-Back-Theorie" sehr interessant. Gar nicht trocken geschrieben, und es ist toll, mal zu verstehen was wie und warum funktioniert.

http://brotdoc.com/

https://www.ploetzblog.de

Wer lieber was auf Papier möchte: Lutz Geißler vom Plötzblog hat zwei Brotbackbücher herausgebracht, wovon ich bisher das erste habe und gut finde. Die Bücher sind über den Blog, aber auch bei Amazon bestellbar. Wer dem Autor was Gutes tun will, bestellt besser über den Blog.

Dann noch der Blog von einem österreichischen Bäcker (der ist wirklich im Hauptberuf Bäcker, aber schreibt einen Rezepteblog für Hobbybäcker!):
http://www.homebaking.at
Der hat auch eine ganze Menge Videos auf seiner Seite, die sind toll. Die Rezepte sind für Anfänger aber etwas schwierig zu lesen. Er verwendet doch so einige Fachworte. Aber nach einer Weile gewöhnt man sich dran.

Wenn man Fragen/Probleme hat oder Anregungen sucht, kann man sich auch im Brotbackforum anmelden:
http://brotbackforum.iphpbb3.com

Quelle(n)

http://www.hefe-u...

Zutaten

für ein Brot von ca. 800g

500g Mehl Type 1050
50g kernige Haferflocken
355g Wasser
15g Öl
10g Salz
10g Hefe

Gemüselinks

Weizen