Bratlinge

Übersicht

Bratlinge

Zubereitung

so geht's:

- Korn mit 2- bis 3-facher Menge Wasser ca. 30 bis 60 Minuten kochen/köcheln lassen (für den Geschmack verwende ich immer noch 1-2 Esslöffel selbstgemachte Gemüsebrühe) - ich teste immer, wann man die Körner gut kauen kann
- Wasser sollte verkocht sein

dann:

- Möhre oder Sellerie oder Pastinake oder... klein reiben und zu den fertigen Körnern geben
- Mehl dazugeben
- Salz, Pfeffer, frische Kräuter dazugeben
- verrühren bis eine schöne klebrige Masse entstanden ist

braten:

- kleine Häufchen bilden und diese in der Pfanne mit Öl anbraten und beim ersten Wenden platt drücken (fallen bei mir immer auseinander, wenn ich versuche sie von Anfang an platt zu braten)
- je nach Gefühl etwas länger (knuspriger) oder kürzer anbraten

Tip:

Ursprünglich hatte ich das Rezept im Internet mit Buchweizen und Spinat gefunden. Habe mittlerweile schon Weizen, Hafer und Dinkel damit probiert. Hat alles gut geklappt, manchmal dauert dann das Kochen etwas länger bzw. ist es etwas bissfester. An Gemüse habe ich neben den verschiedensten Rüben auch schon Posteleien genutzt, je nach dem was es aktuell gibt.

Quelle(n)

Peter Grossmann

Zutaten

Getreidekörner
Brühe
verschiedenes Gemüse
frische Kräuter
Mehl
Salz
Pfeffer

Gemüselinks

Butternut Kürbis
Chili
Dill
Frühlings- oder Lauchzwiebeln
Gerste
Hokkaido Kürbis
Knoblauch
Koriander
Mangold
Möhren
Pastinake
Petersilie
Postelein
Roggen
Schnittknoblauch
Schnittlauch
Sellerie
Spinat
Thymian
Weizen