Thymian

Einordnung

Familie: Lippenblütler
Gattung: Thymiane

Essbare Teile

Blätter und Blüten

Verwendung

zum Würzen von Soßen, Suppen, Gemüsegerichten, Salaten, Marinaden
typisch für mediterrane Gerichte
Kräuterbutter
zu Brat- oder Ofenkartoffeln

Inhaltsstoffe

je 100g getrockneter Thymian: 9g Wasser, 9g Eiweiß, 7,5g Fett, 64g Kohkenhydrate, 18,5g Rohfaser, 1,0-2,5g ätherisches Öl

Mineralstoffe: 750mg Kalium, 1750mg Calcium, 45mg Natrium

Verfügbarkeit Mai – Oktober
Gesundheit

wirkt antibakteriell und entzündungshemmend
soll bei Bronchitis, Keuchhusten, Erkältungen, Magen- Darmbeschwerden, Hautunreinheiten helfen
enthält viele ätherische Öle

Lagerung

frisch in einem Glas Wasser im Kühlschrank

Haltbarmachung

trocknen (schadet dem Aroma nicht)

kleinschneiden, in Eiswürfelformen geben, mit etwas Wasser auffüllen und einfrieren - beim Kochen können diese Thymianwürfel ganz einfach dazugegeben werden (auch das Einfrieren schadet dem Aroma nicht); alternativ können die Eiswürfelformen auch mit Olivenöl aufgefüllt werden

Quelle(n)

Prof. Dr. Georg Vogel, Großbeeren: Handbuch des speziellen Gemüsebaues. Verlag Eugen Ulmer, 1996
https://www.kraeu...

Rezepte

Bratlinge

Bratlinge mit ganzem Korn

Alle Rezepte mit Thymian