Die Rhabarbersaison

28. Mai 2019

Schon seit einigen Wochen hat der Rhabarber wieder Saison.

Zeit, euch die vier Rhabarbersorten vorzustellen, die bei deinHof wachsen.

Ganz links auf dem Foto seht ihr die Sorte "Frambozen Rood". Sie schmeckt relativ süß und soll ein leichtes Erdbeeraroma haben.

Die zweite Sorte von links ist "Holsteiner Blut". Typisch dafür ist, wie der Name schon sagt, die starke Rotfärbung der Stiele. Auch innen sind sie leicht rötlich. Genau wie "Frambozen Rood" ist es eine eher süßere Rhabarbersorte.

Rechts neben der "Holsteiner Blut" seht ihr "The Sutton". Eine frühe Sorte, die lange, breite Stiele hat. Der Geschmack der grünen Stängel ist eher säuerlich.

Ganz rechts ist die Sorte "Goliath" zu sehen. Sie ist die größte Rhabarbersorte mit breiten Stielen bis zu 90 cm Länge und einem Gewicht von bis zu 1,6 kg! Wenn die Blüten nicht entfernt werden, kann die Pflanze eine beeindruckende Höhe von 1,7 m erreichen. "Goliath" ist normalerweise eine eher spätere Sorte, bei uns aber am zeitigsten geerntet, sie liefert einen hohen Ertrag. Obwohl grünfleischige Rhabarbersorten oft relativ säuerlich schmecken, ist "Goliath" ziemlich mild und beliebt.

Wenn ihr noch mehr über die Verwendung, den Gesundheitswert und die beste Lagerung von Rhabarber erfahren wollt, lest einfach mal unter "Gemüse & Rezepte" in unserer Gemüsekartei nach.

Unsere vier Rhabarbersorten

Unsere vier Rhabarbersorten